Norditalienische Reise 2

In vino veritas

Das Piemont, Ligurien und die Toskana haben wir in den Jahren 2015 und 2016 erkundet. Unsere neuen Ziele sind Venetien, die Marken und die Emilia-Romagna. Eines, heißt es, sei gewiss: Keller und Küche halten jedem Vergleich stand. Da scheint es doch eine gute Idee zu sein, sich ein eigenes Bild zu machen und sich einfach selbst zu überzeugen. 

Venedig. Parma. Modena. Maranello. Zeitlose Schönheit, europäische Geschichte, erlesene kulinarische Spezialitäten, schnelle Autos. Stil, Klasse, Esprit. Das alles ist Norditalien. 

Reiseverlauf 

1. Tag: Sonnabend, 30.05.2020 – Anreise
Wir fahren am frühen Morgen in Hannover los und haben einen weiten Weg vor uns. Je nachdem wie es uns gelingt den Brennerpass zu überwinden, erreichen wir unsere erste Unterkunft in Südtirol am Abend.
Abendessen und Übernachtung im Raum Bozen/Brixen. 

2. Tag: Sonntag, 31.05.2020 – Lasset die Gläser erklingen
Wir setzen unsere Reise fort, lassen die Bergwelt Südtirols hinter uns und gelangen auf Italiens älteste Weinstraße. In einer typischen Kellerei ist der Tisch für uns gedeckt und wir probieren uns durch die Weinkarte. Ein Prosecco darf auch nicht fehlen, ebenso wenig wie ein kleiner Imbiss aus Käse, Salami und Grissini. Mittagsimbiss mit Weinprobe.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück in Monastier. 

3. Tag: Montag, 01.06.2020 – Venedig und Murano
Der Bus bringt uns zum Anleger Punta Sabbioni. Von hier aus geht’s, Sie wissen das, in Venedig nur per Boot weiter.
Märchenhaft schön zwischen Himmel und Wasser gelegen empfängt uns die Dogenstadt mit ihrem reichen Schatz an Kunstwerken aus vielen Jahrhunderten. Wir verbringen den ganzen Tag in der Stadt und der Lagune, erkunden die schönsten Plätze und probieren venezianische Cicchetti. Auf dem Programm steht auch ein Abstecher auf die Insel Murano, wo wir Gelegenheit haben, den Glasbläsern bei ihrem uralten Handwerk über die Schulter zu schauen.
Cicchetti Verkostung. Abendessen, Übernachtung und Frühstück in Monastier. 

4. Tag: Dienstag, 02.06.2020 – Padua
Im Schatten Venedigs liegt eine Schönheit antiken Ursprungs, die schon in vorrömischer Zeit eine Siedlung war. Ein Muss für alle Freunde der Architektur ist ein Besuch dieser alten Universitätsstadt mit der berühmten Basilika des Heiligen Antonius aus dem 13. Jahrhundert und der Scrovegni-Kapelle mit Fresken von Giotto. Die Stadtmauer stammt aus dem 16. Jahrhundert und die Altstadt fasziniert mit Bogengängen, lebhaften Plätzen und schicken Cafés. Wir unternehmen einen Spaziergang mit örtlichem Stadtführer, haben zum Mittagessen einen Tisch reserviert und genießen anschließend Zeit zur freien Verfügung, z.B. zur Besichtigung o.g. Fresken oder zum Bummeln nach Lust und Laune.
Leichtes Mittagessen. Abendessen, Übernachtung und Frühstück in Monastier. 

5. Tag: Mittwoch, 03.06.2020 – Ferrara
Ferrara ist im frühen Mittelalter entstanden und somit eine der wenigen italienischen Großstädte nichtrömischer Gründung. Ihr gesamter mittelalterlicher Stadtwall ist unversehrt und fast intakt erhalten. Unter der Herrscherfamilie d’Este erlebte die Stadt im 14. Jahrhundert eine Blütezeit. Die vom Hofarchitekten Biagio Rossetti entworfene Erweiterung des Stadtkerns gilt als die erste moderne Stadtplanung der Welt. Der historische Stadtkern zählt zum UNESCO Welterbe. Wir besichtigen das Schloß, die Kathedrale und die Altstadt. Anschließend fahren wir ans Meer. Unser Hotel für die nächsten drei Nächte liegt perfekt: Strand, Altstadt und Hafen sind nur einen Steinwurf entfernt.
Abendessen, Übernachtung und Frühstück in Fano. 

6. Tag: Donnerstag, 04.06.2020 – Pesaro und Burg Gradara
Die reizvolle Hauptstadt der Provinz Pesaro und Urbino (Teil der Region Marken) ist ein attraktiver Badeort und ein lebhafter Fischereihafen. Elegante Alleen prägen das Stadtbild. Doch zieht es uns heute vor allem heraus aus der Stadt und aufs Land. 

Die Burg von Gradara ist eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Strukturen in Italien. Über die Hängebrücke gelangt man in einen Hof, wo der massive Bergfried aus dem 13. Jahrhundert steil in den Himmel aufragt. Zwei Mauerringe schützen die gewaltige Anlage. Und was hat es mit der Tragödie von Paolo und Francesca auf sich? Angeblich geschah hier an einem Septembertag des Jahres 1289 Schreckliches, behauptet jedenfalls Dante im 5. Gesang seiner Göttlichen Komödie.
Mittagessen unterwegs mit Spezialitäten aus der Emilia-Romagna, Abendessen, Übernachtung und Frühstück in Fano. 

7. Tag: Freitag, 05.06.2020 – Urbino und Aqualagna
Die Kleinstadt Urbino – schon wieder UNESCO Weltkulturerbe – besticht durch ihre reich erhaltene Bausubstanz aus der Renaissance. Das schönste Bauwerk der Stadt ist der Palazzo Ducale aus dem 15. Jahrhundert. Wir spazieren durch die Gassen und genießen den Anblick der eindrucksvollen Bauwerke und der idyllischen umgebenden Landschaft. Im Dorf Aqualagna befindet sich der bedeutendste Trüffelmarkt Italiens und nur hier werden ganzjährig sämtliche Sorten der begehrten Knolle feilgeboten. Klar, dass wir probieren!
Mittagessen mit Spezialitäten und Trüffel aus den Marken in Aqualagna, Abendessen, Übernachtung und Frühstück in Fano. 

8. Tag: Sonnabend, 06.06.2020 – Ravenna – Kaiserstadt
Eine wahre Schatztruhe ist diese Stadt, die einst am Meer lag und heute durch Verlandung gute acht Kilometer davon entfernt ist. Mosaike aus verschiedenen Jahrhunderten mit weltlichen und kirchlichen Motiven sind der ständige Begleiter beim Bummel durch diese – Sie ahnen es – UNESCO Welterbe-Stadt. Wir besichtigen die Basilika von S. Vitale, das Mausoleum der Kaiserin Galla Placidia, die Basilika von Sant‘Apollinare Nuovo und von außen das Mausoleum des ostgotischen Königs Theoderich aus dem 6. Jahrhundert. 

Kein Platz mehr für Kirchen und Bauwerke im Kopf? Wir haben ein Einsehen und lassen die Stadt mittags hinter uns. Ab ans Meer! Wir sind an der Adria – und laden zum Mittagessen mit frischem Fisch (oder Alternative). Auf dem Weg zurück nach Fano legen wir eine weitere Pause am Meer ein und gönnen uns ein Eis!
Fisch-Mittagessen und Eispause an der Adria, Abendessen, Übernachtung und Frühstück in Parma. 

9. Tag: Sonntag, 07.06.2020 – Parma-Schinken und mehr
Wir verlassen die Adria, nehmen langsam wieder Kurs auf nördliche Gefilde und werden morgens etliche Kilometer zurücklegen. Unser nächstes Etappenziel ist die Region Emilia-Romagna, deren Hauptstadt Parma im Jahr 2020 italienische Kulturhauptstadt ist. Neben ihrer kulinarischen Bedeutung hat Parma über die Jahrhunderte immer wieder bedeutende Söhne hervorgebracht. Gegenpapst Clemens III., der Maler Giovanni Lanfranco, der Vater von Casanova oder der Dirigent Toscanini stammen von hier, um nur einige wenige zu nennen.
Berühmtestes Exportgut der Stadt sind aber der Parma-Schinken und der Parmigiano Reggiano-Käse.
Wir besuchen einen Betrieb, besichtigen die Anlage und sehen die verschiedenen Schritte zur Herstellung von Parmaschinken. Natürlich mit Probe (na klar!).
Schinkensnack, Abendessen, Übernachtung und Frühstück in Parma. 

10. Tag: Montag, 08.06.2020 – Ferrari und Aceto Balsamico
Maranello. Wenn wir schon einmal in der Gegend sind können wir nicht heimkehren, ohne dem Ferrari-Museum einen Besuch abgestattet zu haben. Neben etlichen ausgestellten Fahrzeugen aus verschiedenen Baujahren gibt es eine Sonderausstellung zu Ehren von Michael Schumacher und eine Galerie über den Werdegang Enzo Ferraris vom Rennleiter bei Alfa Romeo bis hin zum Automobilhersteller.
Zu Mittag genießen wir heute Lasagne in einer typischen Trattoria.
Den Abschluss unserer Reise durch die Städte Norditaliens macht Modena. Die außergewöhnliche Kunst- und Kulturstadt ist – Tadaaa – UNESCO Welterbe. Darüberhinaus ist Modena als Gourmet-Metropole weltbekannt, insbesondere für den Balsamico-Essig, aber auch für Lambrusco-Wein und verschiedene Schinken- und Wurstsorten. Wir besuchen eine Essigproduktion, kosten und können uns für zu Hause eindecken. Mit dem Geschmack Italiens im Koffer können wir morgen die weite Reise nach Hause antreten. Abschiedsabendessen, Übernachtung und Frühstück in Parma. 

11. Tag: Dienstag, 09.06.2020 – Home, sweet Home
1.100 Kilometer sind es bis nach Hause. Gut, dass unser Busfahrer uns wie immer gut verpflegt. Es wird später Abend sein, wenn wir in Hameln und Hannover ankommen. 

Wissenswertes

Inklusiv-Leistungen 

  • 10 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse, alle Zimmer mit eigenem Bad oder Dusche/WC 
  • Durchgehend Halbpension mit erweitertem italienischen Frühstück 
  • Diverse Mittagessen und Verköstungen unterwegs lt. Programm 
  • durchgehend deutschsprachige Reiseleitung ab Tag 2 bis Tag 10 
  • Fahrt im Reisebus ab/bis Hannover oder Hameln 
  • Schiffstransfers in Venedig /Murano 
  • Stadtführungen in Venedig und Murano, Padua, Ferrara, Ravenna, Parma und Modena 
  • Eispause am Meer
  • Besuch Burg Gradara 
  • Besichtigung eines Betriebes zur Erzeugung von Parmaschinken mit Probe 
  • Besichtigung einer Aceto Balsamico Werkstatt mit Probe 
  • Besuch des Ferrari Museums in Maranello 
  • Reisebegleitung und Bordservice ab/bis Hameln und Hannover durch Maren Brenneke (Stand August 2019) 
  • Audiosystem Quietvox 
  • Insolvenzversicherung 
  • Trinkgelder für sämtliche örtliche Reiseleitungen und Stadtführer 

Nicht eingeschlossene Leistungen 

  • Nicht im Programm erwähnte Mahlzeiten und Getränke 
  • Persönliche Ausgaben 
  • Reiseversicherungen 

Unser Bus 

Für diese Reise haben wir den Hannover 96 Mannschaftsbus vorgesehen. Er verfügt über 32 Sitzplätze, davon 8 an Tischen und 18 mit besonderer Tisch-Beinauflage-Kombination (vgl. Business Class). Das Fahrzeug ist bundesligatypisch beklebt und verfügt über getönte Scheiben. Die Sicht aus dem fahrenden Bus ist dadurch an einigen Plätzen eingeschränkt. 

Hotels

Raum Bozen  – Landgasthof (1 Nacht)
Monastier – Park Hotel Villa Fiorita (3 Nächte)
Fano – Hotel Corallo (3 Nächte)
Parma – Best Western Farnese (3 Nächte)
(Änderungen müssen wir uns vorbehalten)

Zustiegsorte 

Hannover und Hameln 

Reisetermin 

30.05. – 09.06.2020 

Mindestteilnehmerzahl 

25 Personen (muss 60 Tage vor Abreise erreicht sein) 

Programm 

Unsere örtlichen Partner sind bemüht, das bestätigte Programm ohne Änderungen durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen, behalten wir uns vor. 

Reiseveranstalter

ÜSTRA Reisen GmbH, Hannover 

Reisebedingungen / Rücktritt 

Sie können jederzeit durch schriftliche Erklärung von der Reise zurücktreten. Bei Rücktritt werden folgende Stornogebühren pro Person vom Reisepreis fällig: 

  • Bis zum 30. Tag vor Reisebeginn 20 % 
  • Bis zum 22. Tag vor Reisebeginn 30 % 
  • Bis zum 15. Tag vor Reisebeginn 50 % 
  • Bis zum 1. Tag vor Reisebeginn 65 % 
  • Am Tag des Reiseantritts 80 % 

Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der ÜSTRA Reisen GmbH. Wir empfehlen den Abschluss eines Reiseversicherungspakets. 

Reisepapiere 

Deutsche Staatsbürger brauchen einen noch mind. drei Monate gültigen Reisepass oder Personalausweis (Stand 09/2019). 

Zahlungen

Bei Buchung zahlen Sie 25 % des Reisepreises an. Den Restbetrag zahlen Sie nach Rechnungserhalt ca. 3 Wochen vor Reisebeginn. 

Buchungsanfrage stellen

 

Wir prüfen Ihre Buchungsanfrage und senden Ihnen die Unterlagen umgehend  zu.