NaTourWissen – Zum UNESCO-Welterbe im Harz

Unter dem Begriff „Welterbe Harz“ werden seit einigen Jahren die in Niedersachsen gelegenen Harzer UNESCO-Weltkulturerbestätten Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft zusammengefasst und touristisch vermarktet. Es umfasst auf ca. 200 Quadratkilometern die ober- und unterirdischen Zeugnisse von mehr als 2000 Jahren Bergbaugeschichte im Harz. Die zahlreichen Stauteiche des Oberharzer Wasserregals lieferten den Bergleuten die nötige Energie um Silber, Kupfer, Blei und Zink aus dem Berg zu fördern. Wir wollen heute erleben, auf welche Weise das Wasser den Bergleuten bei ihrer mühseligen Arbeit geholfen hat.

Am Vormittag fahren wir zum UNESCO-Weltkulturerbe Erzbergwerk Rammelsberg bei Goslar im Harz. Um 11:00 Uhr erwartet uns eine Führung durch den historischen Roederstollen, der auf einzigartige Weise die Funktion der Wasserkünste im Bergbau vorstellt. Nach der Führung sind um 12:30 Uhr Plätze im Casino Rammelsberg für die ganze Gruppe reserviert. Nach der Mittagspause ist dann noch genügend Zeit, um das restliche Bergwerk samt Museum auf eigene Faust zu erkunden.

Um ca. 15 Uhr fahren wir mit dem Bus von Goslar zur Auerhahn Kaskade im Oberharz. Hier erleben wir auf einer leichten Wanderung an den Grumbacher Teichen talwärts nach Hahnenklee-Bockswiese, wie es die Harzer Bergleute geschafft haben, die Energie des Wassers zu bändigen und für ihre Zwecke zu nutzen. Unten angekommen wartet schon der Bus und bringt uns um 18.00 Uhr wieder zurück nach Hannover.

* Diese Fahrt findet in Kooperation mit dem Unternehmen NaTourWissen statt und wird von Dr. Alexander Mudroch begleitet.

Preis für Kinder auf Anfrage

Diese Tagesfahrt buchen